„Gedichte sind gemalte Fensterscheiben.“
Johann Wolfgang von Goethe

Für den Monat April habe ich mal was neues ausprobiert. Auf Instagram können Hobby- und Profibuchbinder, und überhaupt Buch- und Bastelliebhaber die #areyoubookenough Challenge finden. So auch ich.  Für April war das Thema „Poem“, also Gedichte. Kaum jemand liest ja heutzutage noch Gedichte, obwohl es was sehr Schönes ist. Ich verbinde also mit Gedichten eher etwas Altertümliches: Kerzenlicht, Tinte und Federhalter, vergilbtes Papier, Samt und Seide, alles möglichst romantisch, wenn auch etwas staubig. Deswegen habe ich ein kleines Büchlein gebunden, das ich künstlich mit schwarzem Tee habe altern lassen. Aber sieh selbst:

poem-complete

Mit alten Gedichten verbinde ich auch die Kupferstecherschrift. Hier zwei Seiten mit Goethe und Ibsen gefüllt und dem Versuch mich kalligrafisch zu betätigen:

poem-page-butterfly

poem-page-feather

 

Der Buchrücken ist umhüllt mit weichem, dunkelblauem Samt:

poem

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather
instagramby feather